Wenn es um die Frage nach den Ursachen für Tinnitus geht, dann gehen die Meinungen der Experten extrem weit auseinander. Obwohl aber sehr viele verschiedene Faktoren dafür sprechen, den Tinnitus auslösen zu können, gehen die Forscher doch davon aus, dass erst ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren das Ohrensausen letztendlich verursacht.

 

Bei den Ursachen des Tinnitus wird häufig von Erkrankungen im Hörorgan ausgegangen. Hierbei kommen vor allem folgende Krankheitsbilder in Frage, die als ursächlich für den Tinnitus gelten:

  • Verschluss des Gehörgangs: Verantwortlich sein können Ohrenschmalzpfropfen, Fremdkörper, wie Watte von einem Wattestäbchen oder auch vorspringende Knöchelchen im Ohr, so genannte Exostosen.
  • Erkrankungen am Mittelohr: Hierbei kommen vor allem Defekte am Trommelfell als Ursache für Tinnitus in Frage. Diese können durch Risse oder eine Durchlöcherung entstehen. Aber auch eine Tubenfunktionsstörung im Mittelohr kann den Tinnitus verursachen, ebenso wie der Paukenerguss oder die klassische Mittelohrentzündung.
  • Erkrankungen am Innenohr: Besonders viele Erkrankungen treten am Innenohr auf. Hier sind lärmbedingte Gehörstörungen eine häufige Ursache für den Tinnitus, wie sie etwa nach einem Knall- oder Lärmtrauma entstehen. Ein Hörsturz wird mittlerweile zu den häufigsten Ursachen für Tinnitus gezählt, aber auch die Krankheit Morbus Menière steht im Verdacht, den Tinnitus zu verursachen. Dabei leiden Patienten unter Drehschwindel, Ohrensausen und Schwerhörigkeit. Weiterhin können die Altersschwerhörigkeit, bestimmte Medikamente und ein starker Blutdruckabfall, der eine verringerte Durchblutung im Innenohr nach sich zieht, zu Tinnitus führen. Außerdem steht das Akustikusneurinom, ein Tumor des Hörnervs, in Verdacht, den Tinnitus auszulösen.

 

Weitere Ursachen für Tinnitus

Neben diesen rein auf das Ohr abgestellten Erkrankungen können auch andere Probleme zu Tinnitus führen. Vielfach werden Erkrankungen im Gehirn für das Ohrensausen verantwortlich gemacht, wenn etwa das Zentrum im Hirn, das für das Hören zuständig ist, beeinträchtigt wird. Das kann beispielsweise bei einem Hirntumor der Fall sein, aber ebenfalls bei multipler Sklerose oder einer Hirnhautentzündung.

Auch andere Ursachen kommen für Tinnitus in Frage, die auf den ersten Blick weder mit dem Ohr, noch mit dem Hirn zu tun haben. Dazu zählen in erster Linie:

  • Stress,
  • Bluthochdruck,
  • zu niedriger Blutdruck,
  • psychiatrische Erkrankungen und vieles mehr.